Impact Hub

In einem Teil des Erdgeschoss des ehrwürdigen San Francisco Chronicle wird heute keine Zeitung mehr gemacht. Stattdessen ist dort der Co-Working Space „Impact Hub“: ein kreatives Umfeld für Gründer und Unternehmer, die an ihren Ideen arbeiten  und sich darüber mit Kunden, Partnern und ihrem weiteren Umfeld austauschen möchten. Wir gehen unser Programm für den Tag durch.

Und los geht’s!

Simone Lis, mit der wir die Reise zusammen geplant haben, holt uns im Hotel ab. An der Westküste geht es früh los mit dem Arbeitstag im Büro. Trotzdem ist es heute noch recht ruhig rund um die Market Street von San Francisco. Südlich davon, in SoMa, haben viele Start-Ups ihre Büros. Auf geht’s, zu Fuß an der frischen Luft…

Welcome to SFO

Eine langgezogene Linkskurve über das Silicon Valley, ein sauberer Anflug, eine weiche Landung. Die Ankunft gestaltet sich so unspektakulär wie es das Tal selbst auch ist. Ich fühle mich sehr an Christoph Keese erinnert, der in der Beschreibung seines Aufenthalts hier mehr auf die bescheidenen Büros im Stil von What’s App abstellt als auf den Tech-Prunk des Oracle-Gründers Gary Ellison. Flache Zweckbauten, Türschilder kaum zu finden. Als Architekturstudent muss man hier nicht hin. Um allerdings die Netzwirtschaft am Ort ihrer Entstehung zu verstehen, vermutlich schon. Und wenn man einmal angekommen ist, beginnt die Reise…

Letztes Briefing vor dem Start

Innovation Journey? Dann natürlich auch mit festem Ziel, vollem Programm und einem ernsthaften Briefing vor dem Start. Und einem Überraschungsgast: Dr. Markus Dirr, ab 1. Januar 2017 Chief Digital Officer (CDO), stößt zu unserer kleinen Delegation. Wir freuen uns auf eine Woche voller Inspiration und voller Anknüpfungsmöglichkeiten mit Kooperationspartnern im digitalen Geschäft.